Ausbildungsplatzbörse Emsbüren

24. + 25. August 2016

Die flatternde Fahne am Ausleger des Baggers der Firma Paus Maschinenfabrik auf dem Gelände des Schulzentrums begrüßte die Gäste schon von weitem.

Trotz des sehr sommerlichen Wetters fanden am vergangenen Mittwochnachmittag viele Schüler, Eltern und Interessierte den Weg zum Emsbürener Schulzentrum, um sich an den zahlreichen Ständen der Ausbildungsplatzbörse zu informieren.

Diese fand in diesem Jahr bereits zum 4. Mal statt und hatte wieder einen neuen Ausstellerrekord zu vermelden. 24 Unternehmen und Einrichtungen, die aus Emsbüren und der Region stammen, informierten am 24. + 25. August über Ausbildungsberufe. Mit dem Berufskolleg Rheine und der Fachschule St. Franziskus waren auch zwei Schulen vertreten, die ihre Ausbildungsgänge vorstellten. Darüber hinaus konnte man sich gezielt zum Thema Schüleraustausch informieren.

Lukas R. ist heute hierher gekommen, um sich gezielt über eine Ausbildung bei der Polizei zu informieren. „Ich habe überlegt, Polizist zu werden. Viele Infos habe ich mir schon über das Internet geholt. Aber wenn die schon mal hier in Emsbüren sind, hake ich dort noch mal gezielt nach!“

So wie Lukas dachten auch viele Eltern, die teils gemeinsam mit ihren Kindern die Börse besuchten, um sich direkt bei den Firmen über Ausbildungsberufe zu informieren.

Am Donnerstagvormittag hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9+10 dann noch einmal die Möglichkeit, sich mit speziellen Fragestellungen an die Betriebe und Unternehmen zu wenden.

Folgende Unternehmen und Einrichtungen waren in diesem Jahr vertreten: BvL-Group, Paus, Kleihues Betonbauteile GmbH, Fahrzeugbau Dülmer, Teepen Metallverarbeitung GmbH, Stadtwerke Schüttorf-Emsbüren GmbH, Sparkasse, Bußmann GmbH, Fachschule St. Franziskus, Berufskolleg Rheine, RWE Power AG, Hölscher + Leuschner, Polizeiinspektion Emsland, Gemeinde Emsbüren, BP, H&R ChemPharm, Farben Fangmeyer, AOK Lingen, Agentur für Arbeit, LG Industriebauservice, Lankhorst GmbH & Co.KG, Haarmoden Küpker, KS Schulten GmbH & Co.KG, Youth for Understanding (Schüleraustausch)

006054080081088

 

14. + 15. Juli 2015

An erstmals zwei Veranstaltungstagen waren die Stände in der Mensa und im Ganztagsbereich des Schulzentrums Emsbüren sehr gut besucht.
Am Dienstag, 14. Juli begrüßte Bürgermeister Overberg alle anwesenden Aussteller und Besucher recht herzlich und wünschte ihnen gute Gespräch und Erkenntnisse. Er zeigt sich erfreut, dass die Emsbürener Ausbildungsplatzbörse stetig wachse und sich auch namhafte Unternehmen aus der Region präsentieren.
Viele Eltern nahmen gerne die Gelegenheit war, sich mit ihren Kindern über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort zu informieren.
Darüber hinaus war auch der Stand der Agentur für Arbeit stark frequentiert.
Es waren sowohl Ausbildungsleiter als auch Auszubildende vor Ort, die aufgrund des geringeren Altersunterschieds oft leichter mit den Schülern ins Gespräch kommen. Zur Demonstration der eigenen Arbeit kamen verstärkt in der Ausbildung gefertigte Modelle zum Einsatz, die einen Überblick in die Vielfältigkeit der Ausbildung geben konnten.

15113255